9. Oktober 2011

Montagssenf: Nachfreude!





Es gab ja schon eine Weile nix, manchmal muss man sich halt rar machen!

Es läuft alles weiter!
Deutliche deutschliche Unterstützung ist rüber gekommen. Es gab ein Emotionschaos gapaart mit Geschrei, Gefuchtel und Feedback.
Hier einfach mal eine objektive Zusammenfassung.

Ich habe mich schon lange auf den Besuch von Freunden und Familie gefreut wie die Sau!
Dann kam Irene, der Hurrikan dazwischen und ich durfte meine 2 Kumpels in Kanada abholen.

Hier mal eine kurze Definition von Vorfreude. (Wikipedia)

Die Vorfreude ist eine Emotion, die durch die Erwartung eines künftigen, positiven Ereignisses (Ankunft von Gergö und Chrissi) gekennzeichnet ist. Sie wird durch das Eintreffen dieses Ereignisses (Ankunft von Gergö und Chrissi) beendet.
Das ist das Stichwort.

Da bin ich 4 Stunden nach Kanada reingefahren und die Vorfreude mitgenommen, ich war 3 Stunden zu früh da, weil ich so aufgeregt war, und dann ist sie abgehauen mit den ersten Worten die gesprochen wurden. Vorfreude weg, Stress und Geschrei da! Meist von mir selber verursacht.
Es wurde Golf gespielt, gebasketballt, mit Hunden gesprochen, Fahradgefahren gegessen und getrunken, Fussballfachwissen vorgetragen und getauscht, was schwierig ist wenn keiner Ahnung von der Materie hat, eingekauft, rumgelungert, gebadet, an einer Blinklichter Kunstaustellung teilgenommen, Tagesausflüge geplant und unternommen, manchmal war der tägliche Laufweg nur von einer Couch zur nächsten, weiter die amerikanische Wirtschaft unterstützt und amerikanischen Football angeschaut.

Es ist schön wenn alte Freunde vorbeikommen, da ist sofort wieder eine Vertrauheit da, man muss nicht über Gefühle sprechen oder Interesse vortäuschen und wenn einem was auf den Sack geht, dann sagt man das, oder man geht gleich zu Backpfeiffen über. Es ist schön diese Vertrautheit zu spühren.  Eine Technik um diese Vertrautheit hervorzurufen ist: Verändere nie den Geprächsverlauf und halte das Gesprächsniveau auf dem Level von 15 jährigen pupertierenden Besserwissern und behalte diese Dynamik bei, um die Vertrautheit geniessen zu können.

Eine läufige Konversation ging so:

"Ballack kann net Kicken."
"Wo gehn wir heute hin? Mir ists langweilig!"
"Ich schlag dich!"
"Räum dein Scheiss weg! Wir müssen los, jetzt sofort, sofort!!"
"Ich hab hunger, was gibts zum Frühstück!"
"Rat mal wer gewonnen hat!"
"Ich will nen Burger!"  
 
Dies wurde mehrfach wiederholt.

Da war dann die Vorfreude auf die Abreise gross, aber auch die Verschwand sehr bald als das Ereigniss eingetroffen war.

Dann Familientreffen! Hier war nicht 24 Stundenpflege gefragt! Es war angenehm und ich glaube das Haus war nach der Abreise von Matthias und Sandra sauberer als vorher.  Auf jeden Fall war da nicht mehr der Stinktiergestank! Als ich vom Schaffen heimgekommen bin war mein Schuppen ausgeräumt und aufgebockt und es hat gestunken wie die Sau. Matthias hat es sich zur Aufgabe gemacht das Stinktier zu fangen und ist dem Gestank gefolgt, das Stinktier ist nicht mehr forgelaufen, weil es war schon tot und hat hinter dem Schuppen voll von Maden vor sich hingestunken.
Es war der hässlichste Gestank! Ich schmecke ihn immernoch! Wir haben mit Stöcken und Plastiktüten gearbeitet und haben so das Stinktier in den Mülleimer verfrachtet.
Ich habe mich bei den Müllmännern per Schreiben entschuldigt.
Sonst waren die Aktivitäten so: Grillabende, Kartoffelsalat, New York City besuche, Höhlenbauten besichtigt, Knoblauchfest, Rockkonzert, Essen und Trinken, Geburtstag gefeiert, Strassenfest, Tetris gespielt, Burger gegessen, die amerikanische Wirtschaft unterstüzt und auch Energieprobleme gelöst und geangelt!



Das war der letzte Monat, ich musste es etwas sensationswürdig ausschmücken und durch das Niederschreiben verarbeite ich die Geschehnisse nochmal, und freu mich.

Everyday I'm shaufelling, and shuffeling and babbeling!

Das ist die Nachfreude!

Hier eine Definition (nach Calle):
Die Nachfreude ist eine Emotion, die durch die Nachbearbeitung (Aufschreiben eines Berichtes) eines positiven Ereignisses (Besuch von Freunden und Familie) gekennzeichnet ist. Sie starten mit der Beendigung (Abreise von Gergö und Chrissi, Matthias und Sandra) dieses Ereignisses und kann langwierig und nachhaltig anhalten. Oftmals ist Enttäuschung eine Begleiterscheinung der Nachfreude. Eine weitere Begleiterscheinung der Nachfreude ist, Dankbarkeit und Fröhlichkeit und auch Vorfreude auf das erneute Eintreffen des Ereignisses (Wiedersehen mit Freunden und Familie).


Der Gastwirt


Voll drauf
Golfversuche


Wart mal ich mach ein Bild
Hans und Franz 

High Performance




Schwummerig bei Schummerlicht

Die 2.

2 Burger bitte!
Ich bin zufrieden!


Gewinnung
Gewinnung


Es funkelt. Gebirthday!

Nochmal so einer

Verwirrung

Thacher Park







Lake George
Angeling

Kommentare: